1925-1R1C1
1925-1R1C2
1925-1R1C3
1925-1R1C4
1925-1R2C1
1925-1R2C2
1925-1R2C3
1925-1R2C4
1925-1R3C4
1925-1R3C1
1925-1R3C2
1925-1R3C3
1925-1R4C1
1925-1R4C2
1925-1R4C4
1925-1R4C3

Im Januar 1874 gründeten 20 Personen, darunter eine Frau, unter dem 1. Vorstand Dr. Heinrich Noe unsere Sektion Mittenwald des Alpenvereins.
Ende 1874 hatten wir schon 30 Mitglieder, das steigerte sich bis 1896 auf 297 Personen. Das Jahr 1899 brachte einen tiefen Einschnitt in den Mitgliederbestand. 175 Münchner erklärten ihren Austritt aus unserer Sektion und gründeten die Sektion Oberland. Ein Grund dafür war auch, daß die Sektion zuviel Geld für Fremdenverkehrsbelange ausgab.
Zwischen 1918 und 1922 kam der große Aufschwung von 141 auf 623 Mitglieder. Ende 1946 war der Mitgliederstand auf 135 gesunken, schnellte bis 1949 auf 700 und sank dann bis 1951 auf 386 Personen. Seitdem ging es kontinuierlich bergauf. 1994 hatten wir 1563 Mitglieder, heute sind es ca. 3000 Personen. (Stand: Ende 2013)

Anno...

  • 1879   Bau des Karwendelsteiges
  • 1879   erster Unterstand am Ort der heutigen  “Mittenwalder Hütte”
  • 1879   Bau Unterstandshütte auf dem Hohen Kranzberg
  • 1888   Ausbau der Unterkunf
  • 1907   Verlegung Steig zur Mittenwalder Hütte
  • 1913-  1915   Bau Steig zum Brunnsteinanger
  • 1933   Ausbau des Pferdestalls am auf der Vereiner Alm zur Krinner-Kofler-Hütte
  • 1950   Neuanlage Lindenkopfsteig
  • 1952   Neubau Krinner-Kofler-Hütte
  • 1965   Erwerb der Brunnsteinhütte von Privat
  • 1971   Bau Heinrich-Noe-Steig
  • 1972/1973   Bau Mittenwalder Höhenweg/ Mittenwalder-Klettersteig

 

 

Umfangreiche Tätigkeiten und Ereignisse im Arbeitsgebiet der Sektion Mittenwald